Buchenholzmodifizierung.de

buchenholzmodifizierung

Buchenholzmodifizierung erschließt neue Einsatzmöglichkeiten

Aufgrund seiner Eigenschaften ist das heimische Buchenholz für den Außeneinsatz sowie für die Verwendung in feuchten Räumen ungeeignet. Mit einem besonderen Verfahren ist es jedoch möglich, die Holzeigenschaften von Buchenholz durch eine sogenannte Holzmodifizierung zu verbessern.

 

Bei dem Verfahren, welches für die industrielle Praxis ausgebaut werden soll, wird das Holz mit biozid-freien Vernetzermitteln behandelt, wodurch es auch für Einsatzbereiche, für die es bislang ungeeignet war, einsetzbar wird. Neue Produkte und Innovationen aus Buchenholz werden durch die Modifizierung ebenfalls möglich.

Buchenholz verfügt über ungeahnte Talente. Um das an sich für den Außen- und Feuchtraumbereich ungeeignete Buchenholz nutzbar zu machen, wird dieses mit biozidfreien Vernetzermitteln behandelt, die ursprünglich aus der Textilindustrie stammen. Durch die Holzmodifizierung, ebenfalls als Holzvernetzung bezeichnet, können neue und innovative Buchenholzprodukte hergestellt werden. Bereiche, in denen die Buche bislang nicht genutzt werden konnte, werden dadurch zugänglich.

 

Hochwertige Buchenholzmodifizierung

 

Buchenholz gehört zu den einheimischen Baumarten, die zukünftig im Rahmen naturnäherer Waldumbauprogramme vermehrt zu finden sein werden.